Etagenbett für zwei Kinder

Ein Etagenbett für zwei Kinder

Das Etagenbett ist eine gute Wahl, wenn man Platz im Kinderzimmer einsparen möchte, denn es ist wichtig, dass die Kinder in der eigenen Wohnung genügend Möglichkeiten finden, sich entfalten zu können. Würde man in ein Kinderzimmer zwei vollwertige Kinderbetten stellen, so hätte man das Problem, dass durch die beiden Betten sehr viel platz in Anspruch genommen werden würde, das kaum noch Platz zur Persönlichkeitsentfaltung vorhanden wäre. Spiel- und Kreativfläche würde den Schlafmöglichkeiten weichen müssen, was meist nicht im Sinne der Kinder ist.

Einen guten Ansatz bieten hier Etagenbetten, denn hier nehmen beide Kinderbetten nur den Platz eines einzelnen Bettes ein. Zudem haben Etagenbetten zahlreiche weitere Vorteile. Dazu muss jedoch gesagt werden, dass Etagenbetten für zwei Kinder nicht die Möglichkeiten bieten können, die ein Etagenbett für ein Kind bietet. Das hängt einfach damit zusammen, dass die untere Ebene mit dem zweiten Bett ausgefüllt ist.

Doch die Entwickler und Designer von Etagenbetten haben auch hier Mittel und Wege gefunden, um die Etagenbetten kindgerecht zu machen. So gibt es die Möglichkeit, eine Rutsche zu verwenden um den Bewegungsdrang der Kinder zu fördern. Oder das untere Bett kann aus der Ebene heraus gezogen werden, sodass hier auch neue Spielmöglichkeiten geschaffen wurden.

Zudem wurde daran gedacht, dass sich die untere Etage sehr gut dazu eignet, dass man hier Regale unterbringt. Als Unterbringungsmöglichkeit wurde aber auch das Bett der unteren Ebene erkannt und so finden wir bei modernen Etagenbetten auch Schubladen im Bettkorpus, welche weiteren Stauraum für Spielsachen oder das Bettzeug bieten.

Die Möglichkeiten sind durch die neuen Konzepte so weitreichend, dass sich die Eltern vor dem Kauf des Etagenbettes wirklich Gedanken darüber machen müssen, welche Dinge für die Kinder wirklich wichtig sind.

Übrigens sehen ganz neue Konzepte für Etagenbetten sogar eine Verbreiterung der Liegefläche in der oberen Ebene vor, sodass auf der oberen ebene bequem auch 2 Kinder schlafen könnten und so die untere Ebene wieder voll für Spiel, Spaß und Schule genutzt werden könnte. Dies bekommt man recht einfach dadurch hin, dass man das Bett in der oberen Ebene einfach um 50 cm breiter macht. Dadurch haben auch 2 Kinder genügend Platz zum schlafen und können so die untere Fläche für andere Dinge nutzen.

Egal für welche Form von Kinderbett man sich als Eltern entscheidet. Man darf dabei auch nicht die Qualität der Liegefläche, also des eigentlichen Bettes vergessen. Hier sollte eine sehr gute Matratze zum Einsatz kommen, die für Kinder geeignet ist und einen guten und vor allem gesunden Schlaf garantiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*