• Laminat oder Parkettboden fürs Schlafzimmer?

    Das Schlafzimmer ist nicht nur ein Ort der Ruhe, an welchem sich der Körper Nacht für Nacht regeneriert, um fit in den nächsten Tag zu starten. Das Schlafzimmer ist bestenfalls stets auch eine Oase der Behaglichkeit. Und genau aus diesem Grund sollte bei der Einrichtung hier mit Bedacht vorgegangen und die einzelnen Komponenten passend zueinander gewählt werden.

    Ein Mann verlegt Laminat im SchlafzimmerDie Frage der stilvollen Einrichtung beginnt auch im Schlafzimmer bereits bei der Auswahl des Fußbodens.

    Hier stehen dem Interessenten zahlreiche Möglichkeiten zur Verfügung. So wird es beispielsweise richtig gemütlich mit einem Teppichboden. Aber auch Laminat oder Parkettboden können eine gute Option sein. Die Kriterien, nach denen die Wahl des Fußbodens erfolgt, gestalten sich zumeist äußerst individuell. So ist es nicht nur wichtig, dass der Bodenbelag gut aussieht und sich stilvoll ins Ambiente eingliedert, sondern dass er auch pflegeleicht ist.

    Laminat: Stilvoll und leicht zu pflegen

    Bei Laminatboden handelt es sich um einen glatten Bodenbelag. Es gibt ihn in verschiedenen Ausführungen, Farben und Größen. Auch die Montage des Belages gestaltet sich mittlerweile kinderleicht. Kunden können bei der Renovierung des Schlafzimmers auf das sogenannte Klicklaminat zurückgreifen. Bei diesem müssen die einzelnen Bahnen nur ineinander festgesteckt werden. Ein weiterer Vorteil, den Laminatfußboden bietet, ist seine leichte Pflege. Das Wischen mit einem feuchten Tuch reicht hier in der Regel aus und der Boden wird auch nach einigen Jahren noch wie neu erstrahlen. Auf chemische Fußbodenreiniger kann dabei beruhigt verzichtet werden.

    Parkettboden: ein Bodenbelag, der spezielle Pflege braucht

    Besonders elegant ist jedoch ein verlegter Parkettboden im Schlafzimmer. Parkett kann ebenfalls in verschiedenen Varianten erworben werden. So lässt er sich beispielsweise auch farblich an die übrigen Einrichtungsgegenstände im Schlafzimmer anpassen.

    Bei der Reinigung und Pflege verlangt Parkett dem Besitzer allerdings deutlich mehr ab als Laminat. Hier muss auf spezielle Reiniger und Öle zurückgegriffen werden, um den Boden sauber zu halten. Auch kann es nach einigen Jahren passieren, dass der Parkettboden abgeschliffen werden muss.

    Fazit – Laminat vs. Parkett

    Jeder Kunde sollte also bereits im Vorfeld genau wissen, worauf es ihm bei der Wahl des Bodenbelages ankommt. Soll es einfach nur gut aussehen und ein stimmiges Gesamtbild im Schlafzimmer abgeben, und ist auch die spezielle Reinigung problemlos machbar, dann kann in Parkett investiert werden. Wer jedoch von beiden Aspekten gleichermaßen profitieren möchte, also sowohl von einem schönen Glanz als auch von einfacher Pflege, der findet in Laminat genau den richtigen Fußboden für sein Schlafzimmer. Beide Beläge sind in der Lage, das Schlafzimmer zu einer richtigen Wohlfühloase werden zu lassen.

    Quellen:
    http://www.hornbach.de/

One Responseso far.

  1. Stefanie sagt:

    Pflegeintensiver hin oder her, Parkett ist einfach wunderbar. Natürlich hat jeder so seine Vorlieben. Ich bin auf jedenfall mit der Entscheidung für Parkett von Rudda voll auf zufrieden, und würde jederzeit wieder die selbe Entscheidung treffen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*